0931 - 9085 0

News

Faltschachteln flexibel vereinzeln

Die udaFORMAXX-Vereinzelungsanlage von KBA-Metronic bietet volle Flexibilität bei der Kennzeichnung von Faltschachteln

Wenn es um die Offline- Kennzeichnung von Faltschachteln mit produktspezifischen Daten geht, greifen Hersteller je nach Bedarf auf unterschiedliche Kennzeichnungslösungen zurück. Folgerichtig muss die entsprechende Vereinzelungstechnik mit verschiedensten Kennzeichnungs- und Kontrollgeräten kombinierbar sein. Diese Flexibilität vereint KBA-Metronic in der Vereinzelungsanlage udaFORMAXX.

Anwender in unterschiedlichen Branchen erwarten beim Bedrucken von Faltschachteln absolute Prozesssicherheit und die zuverlässige Lesbarkeit der aufgebrachten Daten. Darüber hinaus müssen unterschiedliche Geräte an der Linie integriert werden. Dazu zählen neben der Vereinzelung und Kennzeichnung auch die Kontrolle und Selektion von Faltschachteln. Als Komplettanbieter kann KBA-Metronic durch die Kombination der Vereinzelungsanlage udaFORMAXX mit verschiedenen Kennzeichnungs- und Kontrollgeräten Lösungen zu all diesen Aufgaben bieten.

Bei der udaFORMAXX handelt es sich um ein kompaktes und vielseitiges System zum Kennzeichnen und Beschriften von Faltschachteln, Blisterkarten, Etiketten und Materialzuschnitten außerhalb der Produktionslinie. Die Anlage ist je nach Kundenwunsch kombinierbar mit den Heißpräge-, Thermotransfer-, Tintenstrahl- und Laserdruckern, Etikettenspendern mit oder ohne Kennzeichnungsgerät sowie mit Scanner- und Kamerasystemen aus dem Hause KBA-Metronic - das macht diese Umdruckanlage so flexibel wie kein anderes System. Gleichzeitig ist die Anlage einfach zu bedienen und nach einer kurzen Einrichtungszeit betriebsbereit. In der täglichen Produktion überzeugt sie durch Zuverlässigkeit, denn sie ist wenig störanfällig und reduziert Stillstandzeiten daher erheblich. In Kombination mit der bedarfsgerecht ausgewählten Kennzeichnungstechnik ist es mit der udaFORMAXX möglich, Faltschachteln quasi just-in-time zu fertigen und dadurch erhebliche Kosten für Bevorratung und Planung einzusparen.

Das halbautomatische Vereinzelungssystem verfügt über eine hohe Vereinzelungsgeschwindigkeit von bis zu 90 m/min, die es ermöglicht, hohe Verpackungsmengen in kurzer Zeit zuverlässig zu vereinzeln. Auch für das Nachfüllen muss der Prozess nicht unterbrochen werden - das Magazin wird einfach beim laufenden Betrieb nachgefüllt. Auf diese Weise erreicht die Maschine eine Taktgeschwindigkeit von bis zu 1.000 Stück in der Minute. Für eine positionsgenaue Kennzeichnung tastet eine feinjustierbare Fotooptik die Faltschachteln ab. Anschließend werden die Schachteln exakt positioniert und den Kennzeichnungsgeräten zugeführt. Die udaFORMAXX kommt dabei auch mit schwierigen Formaten wie Automatikfaltböden problemlos zurecht. Wenn ein Auftrag abgeschlossen ist kann ein Formatwechsel ohne zeitaufwändige Umstellungen bewältigt werden. Im Anschluss an die Offline- Kennzeichnung werden die Faltkartons von Hand bestückt oder einer automatischen Verpackungslinie zugeführt, in der sie befüllt und verschlossen werden.

Gut kombinierbar

Die zuverlässigen Kennzeichnungssysteme von KBA-Metronic zur Markierung von Faltschachteln mit EAN- oder Datamatrix-Codes, Verfallsdaten, Chargennummern, etc. sowie der Einsatz von Track & Trace-Systemen zur Gewährleistung der Produktsicherheit und zur Rückverfolgbarkeit, bieten vielseitige Möglichkeiten, den steigenden Qualitätsanforderungen an sichere Verpackungen zu entsprechen. Hierfür hat der Kennzeichnungsspezialist aus Veitshöchheim die passenden Lösungen.

Ausgestattet mit einem CO2-Laserdrucker erfüllt das Anlagenkonzept hohe Anforderungen an die Fälschungssicherheit der Kennzeichnung - ein wichtiger Punkt z.B. bei Arzneimittelverpackungen. Für die Integration eines CO2-Lasers sprechen viele technische Vorteile. Neben der Fälschungssicherheit gehört die freie Programmierbarkeit zu den Vorteilen dieser Kennzeichnungstechnologie. Der Laser punktet aber auch damit, dass kein Verbrauchsmaterial anfällt und die Betriebskosten damit überschaubar bleiben. Außerdem lässt er sich durch digitale Technologie wie Kameraanbindung und 2-D-Codes ergänzen, um die Kennzeichnungen zuverlässig kontrollieren zu können.

Präzise Druckergebnisse bei hohen Geschwindigkeiten liefern die Tintenstrahldrucker des mainfränkischen Unternehmens. Sie erfüllen u.a. Aufgaben wie das Aufbringen von Codierungen, die von der nachgeschalteten optischen Kontrolle durch ein Kamerasystem einwandfrei erkannt werden müssen. Diese hohen Qualitätsstandards erreichen die Tintenstrahldrucker der Baureihe alphaJET mit Bravour. Damit können z.B. Pharma- und Datamatrix Codes in Top-Qualität aufgebracht werden. Mit verschiedenen Inspektionssystemen - auch Modellen, die nicht auf die alphaJET-Geräte abgestimmt sind - können Codes in gleichbleibend guter Qualität gelesen werden. Somit ist die Prozesssicherheit zuverlässig gewährleistet.

Gestochen scharfe Qualität liefern bei Bedarf auch kontinuierlich und intermittierend arbeitende Inline Thermotransferdrucker der Serie ttPRINT. Diese hochauflösenden, frei programmierbaren Druckwerke lassen sich durch die Trennung von Druckkopfeinheit und Steuergerät sowie durch die rechte und linke Druckkopfvariante leicht integrieren. Auch der ttPRINT kann einfach mit einem Kamerasystem verknüpft werden, um Daten zuverlässig und produktionssicher abzugleichen.

Maßgeschneiderte Lösungen

KBA-Metronic bietet aber nicht nur standardisierte Lösungen, sondern entwickelt auf die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden zugeschnittene Anwendungen. Die Anbindung von Handscannern, die an der Linie gewonnene Daten an den Linienrechner weitergeben, gehört ebenso zu den Sonderlösungen wie die Bedienung der Kennzeichnungsgeräte über ein Pocket-Terminal. Hiermit lassen sich dann z.B. Schrifthöhen am Laserdrucker bequem on-the-fly verändern.

Wie vielseitig die Umdruckanlage von KBA-Metronic wirklich ist, stellte das Unternehmen einmal mehr mit einer genialen Lösung unter Beweis, die zusammen mit dem Schweizer Unternehmen Fritz Gyger AG entwickelt wurde: der udaFORMAXX mit Primus Braille Printer. Dieses Anlagenkonzept bietet eine günstige und zuverlässige Methode zur offline-Kennzeichnung von Pharmaverpackungen und -zuschnitten mit Brailleschrift. Hierbei bringen die Mikroventile von Gyger im digitalen Drop-on-Demand-Verfahren Braille-Punkte aus UV-härtendem Lack auf die Faltschachteln auf. Eine UV-Lampe härtet die noch flüssige Blindenschrift im Durchlaufverfahren anschließend sekundenschnell. Hohe Qualitätsansprüche erfüllt das System mit einer eigens für die Inspektion von Braille-Schrift entwickelten Kamera, die für die komplette Qualitätsprüfung sorgt. So ist der Anwender immer auf der sicheren Seite, wenn es um die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften beim Aufbringen von Blindenschrift auf Pharmaverpackungen geht.

Störungsfreier Betrieb

Die Kommunikation der einzelnen Geräte der Linie erfolgt beispielsweise über einen Linienrechner, der Informationen vom Drucker an die nachgeschaltete Kamera übermittelt. Diese vergleicht dann die gedruckten Daten mit den empfangenen auf Inhalt und Qualität. Bei Fehlern oder Abweichungen meldet das System eine Störung und gibt diese an den PC weiter. Notfalls stoppt die udaFORMAXX automatisch und alarmiert den Bediener.

Als zusätzliches Sicherheitsfeature stattet KBA-Metronic die udaFORMAXX optional mit einer Doppellagenkontrolle vor dem Abstapelmodul aus, welche verhindert, dass verkantete oder verklebte Faltschachteln unbedruckt in den Verpackungsprozess gelangen. Die Kontrolleinheit detektiert übereinander liegende Faltschachteln und meldet umgehend eine Störung an das System. Damit ist eine optimale Produktionssicherheit von Anfang bis zum Ende des Kennzeichnungsprozesses gewährleistet.

Bildergalerie

Sie haben Fragen oder möchten eine Beratung?

Das Team der KBA-Metronic GmbH steht Ihnen gerne zur Verfügung.
Wir bieten Ihnen die passenden Lösungen für Ihre Anforderungen.

Nutzen Sie jetzt den komfortablen "SERVICE ERLEBEN" Bereich!

Beratung & Vertrieb
Tel: 0931 9085-0
E-Mail: sales-coding(at)koenig-bauer.com

Beratung & Vertrieb

Diese Seite teilen

  • Teilen auf Twitter
  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Google
Service erleben Service erleben schließen schließen