0931 - 9085 0

News

Mit Klischees aufgeräumt

PE-Folie beschriften mit Thermo-Inkjet betaJET

Klassische Folienhersteller z.B. für Verpackungsfolien und Schrumpfhauben erweitern heute verstärkt ihr Portfolio und verwandeln sich zunehmend zum Zulieferbetrieb für Folienveredler mit technisch anspruchsvollen Folienspezialitäten.

Kunststofffolie aus Polyethylen, kurz PE-Folie, eignet sich als Verpackung oder Abdeckung von Materialien jeder Art zum Schutz vor Beschädigung, Feuchtigkeit oder Staub. PE-Folien sind als Baufolien, Verpackungsfolien, selbst als Lebensmittelfolien zu finden. Sie sind physiologisch unbedenklich und daher optimal geeignet.

Das Bedrucken von PE-Folie stellt manchen Foliendrucker vor eine echte Herausforderung.

Flexibilität beim Bedrucken von Folie

Auf modernen und prozessgesteuerten Mono- und Coextrusionsanlagen werden alleine in Deutschland viele Tausend Tonnen PE-Folie als Standard- oder Spezialfolien hergestellt.

Die Folienmaterialien werden heute bereits direkt am Blasextruder mit Logos wie Grüner Punkt, Recycling-Zeichen, HDPE-Zeichen, LDPE-Zeichen und vielem mehr gekennzeichnet. Auf Grund der hohen Geschwindigkeiten von bis zu 90 Meter pro Minute werden die Kennzeichnungen häufig klassisch von einem mitlaufenden festen Klischee übernommen, das mit jeder Umdrehung Farbe auf die Folie überträgt.

Die Nachteile dieser Technologie liegen auf der Hand: - manuelle Druckbildwechsel erfordern lange Einrichtzeiten - hohe Ausschussproduktion durch Verschmieren und Übertragung der Druckfarbe - vorgefertigte Klischees bieten geringe Flexibilität.

Bildergalerie

Thermo-Inkjet Kennzeichnungssystem betaJET

Das Thermo-Inkjet Kennzeichnungssystem betaJET geht bei der flexiblen und kostengünstigen Bedruckung von PE-Folien neue Wege. Die Ergebnisse sind in praktischen Anwendungen bestätigt:

Hohe Geschwindigkeiten von bis zu 90 m/min bei einer Druckbildhöhe von ca. 12,7mm pro Schreibkopf sind realisierbar.

  • die Tinte trocknet auf dem nicht saugfähigen PE-Folienmaterial schnell
  • das System ist frei programmierbar
  • Systeme bei Sonderlogogrößen bis max. 50,8 mm flexibel einsetzbar
  • eine möglichst hohe Druckauflösung bei hoher Geschwindigkeit wird erreicht
  • Druckbildwechsel sind schnell und durch einfaches Editieren möglich
  • Produktionstemperaturen von mehr als 50°C wird Stand gehalten

Steuerteile mit je 4 Druckköpfen wurden bereits mehrfach zur vollsten Zufriedenheit in Kundenanlagen integriert. Die Anlagen fahren im ein- bis vierbahnigen Nutzen. Als besonders positiv hat sich die freie Kaskadierbarkeit der betaJET Systeme herausgestellt. Immer wieder müssen Sondergrößen gedruckt werden, die eine Logogröße von 12,7 mm überschreiten. Durch schnelles Umstecken der Anschlusskabel werden die Druckköpfe kurzfristig so konfiguriert, dass mit einem Vierer-Schreibblock eine Druckbildhöhe von bis zu 50,8 mm erreicht wird.

Der betaJET lässt sich auch nachträglich einfach und schnell in Produktionsanlagen integrieren.

Downloads

Sie haben Fragen oder möchten eine Beratung?

Das Team der KBA-Metronic GmbH steht Ihnen gerne zur Verfügung.
Wir bieten Ihnen die passenden Lösungen für Ihre Anforderungen.

Nutzen Sie jetzt den komfortablen "SERVICE ERLEBEN" Bereich!

Beratung & Vertrieb
Tel: 0931 9085-0
E-Mail: sales-coding(at)koenig-bauer.com

Beratung & Vertrieb

Trotz Hitze und Platzmangel erweist sich der betaJET verso mit kompaktem und robustem Edelstahlgehäuse als zuverlässige Wahl. Die Tintenkartusche Premium XP leistet ganze Arbeit ohne Einzutrocknen.

berichten Anwender über den betaJET verso

Diese Seite teilen

  • Teilen auf Twitter
  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Google
Service erleben Service erleben schließen schließen